Der Haka: Ein paar unvergessliche Minuten

0

Als ich gestern durch Facebook gescrollt habe, habe ich etwas gesehen, was ich so noch nicht kannte: Einen Haka Tanz, vorgeführt vom neuseeländischen Rugbyteam All Blacks. Ich muss sagen, in den ersten zehn Sekunden musste ich noch lächeln. Es sah so seltsam aus, fast lächerlich aber dann habe ich es verstanden. Dieser Tanz ist mehr als nur ein Tanz, er ist Glaube.

Die englischsprachige Wikipediaseite beschreibt den Haka als eine Art traditionellen Schrei, eine Art Kriegstanz oder Herausforderung der Māori von Neuseeland. Es ist ein Gruppentanz bestehend aus ruckartigen Körperbewegungen, Stampfen der Füße und rhythmischem Rufen. Ursprünglich wurde er von Kriegern vor dem Kampf aufgeführt, um die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu präsentieren und um den Gegner zu verunsichern.

Den Haka den ich gesehen habe wurde von den All Blacks vor ihrem Rugbyspiel gegen die Lions aufgeführt. Die All Blacks haben dieses besagte Spiel verloren aber dennoch haben sie beeindruckt. Ich hab keine Ahnung von Rugby, ich kenne weder die Lions, noch die All Blacks und ich habe auch keine Ahnung von den Regeln außer, dass es nicht viele gibt. Doch den Haka der All Blacks vor ihrem Spiel gesehen zu haben erinnert uns alle daran, dass gewinnen nicht immer alles ist. Natürlich ist es immer schön zu gewinnen, aber es ist um vieles wichtiger an sich zu glauben, an das Team zu glauben und den eigenen Wert nicht auf ein einziges Spiel zu minimieren.

Der Haka ist genau das – Glaube. Ein Glaube, der für das Publikum und den Gegner sichtbar gemacht wird. Die Gesichter der Lions zu beobachten während sie dem Haka ihres Gegeners zuschauen sagt eigentlich schon alles – auch sie glauben, dass die Māori All Blacks ein nicht leicht zu schlagendes Team sind. Wenn du an dich glaubst – dann glaubt auch die Welt an dich, wird sich an dich erinnern und beeindruckt sein.

Wie ich schon sagte, ich kenne mich mit Rugby überhaupt nicht aus doch nachdem ich den Haka gesehen habe, einen Tanz der weniger als zwei Minuten lang ist, kenne ich die All Blacks und werde sie nicht so schnell vergessen. Sie haben Eindruck hinterlassen. Ihr starker und unerschütterlicher Glaube hat Eindruck hinterlassen. Er erinnert uns daran, immer unseren Kopf hochzuhalten, ganz egal ob wir gewinnen oder verlieren. Sei stolz, glaube an dich und stampfe von Zeit zu Zeit mal mit den Füßen auf, damit auch anderen an dich glauben. Go All Blacks!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *